Pascal Kremp

Google+ Profilfoto plötzlich nicht mehr in den Suchergebnissen

1 minute

Gestern habe ich festgestellt, dass es wichtig ist, dass man Google die richtige Domain mitteilt bei der man „mitmacht“. Klingt ja auch eigentlich logisch.

Ist das Google Autorenprofil bestätigt?

Ich überprüfte eine Seite mit dem Google Structured Data Testing Tool und erhielt folgenden Fehler.

google-authorship-ueberpruefung

Warning: based on data collected from your profile, you contribute to www.foo.tld while your website seems to be foo.tld

Das Problem hier: Im Profil wurde www.domain.tld angegeben. Allerdings wird von Google die Version ohne www, als die richtige angesehen.

Wenige Tage vorher hat das allerdings noch funktioniert! Google hat also entweder rumgeschraubt oder es ist Zufall? Gerne würde ich hier eure Erfahrungen dazu lesen.

Es ist noch zu sagen, dass die Webseite ohne www und mit www erreichbar ist und nicht zu der ohne www-Version weiterleitet.

Weitere Überprüfung

Ich wollte das Verhalten noch ein wenig weiter Untersuchen. Folgendes fand ich heraus:

  • Weiterleitung von non-www zu www weiter
  • Bei „macht mit bei“ non-www-Version
  • Resultat im GSDTT: Profil wird erkannt, wenn man im Tool die non-www-Version angibt. Überprüft man die www-Version erhält man folgendes Bild
    google-autorenprofil-ueberpruefung

Bei der getesteten Seite wird richtigerweise die www-Version in den Suchergebnissen angezeigt. Wenn jetzt im Google-Profil die non-www-Version angegeben wird und im GSDTT die Verknüpfung funktioniert, weiß ich nicht, ob es auch in den Suchergebnissen funktioniert, da dort die www-Version genutzt wird.

Zusammengefasst

Für www oder nicht-www entschieden. Duplicated-Content vermeiden. Und im Google+ Profil die richtige Adresse angeben. So ist man 100% auf der richtigen Seite.

 


ADD A COMMENT